Eintrag vom: 09.01.2018

Neue Kinderattraktionen erfreuen kleine Kumpel im AQUApark

Installierung neuer Spielmodule im Kinderbecken abgeschlossen: Neue Kinderattraktionen erfreuen kleine Kumpel im AQUApark

Nach 2-wöchigen Revisions- und Wartungsarbeit, in der Zeit vom 11.12 – 25.12.2017, läuft der Trubel im AQUApark wieder rund. Neue Attraktionen im Kinderbecken erfreuen dabei die kleinen Besucher des Erlebnisbads im Bergbauflair.

14-Tätige Revisions- und Wartungsarbeiten erfolgreich abgeschlossen!

Rückblick: Rund vierzehn Tage wirkte es recht ruhig um die Heinz-Schleußer-Str.1, an dem Ort, wo der AQUApark Oberhausen beheimatet ist. Schließlich hieß es dort: „Kein Badebetrieb“. Besucher, die den AQUApark in der Zeit vom 18.12. – 25.12.2017 aufsuchten fanden sich vor verschlossenen Türen wieder. Was nach außen hin ziemlich ruhig wirkte, täuschte. Denn im Bad malochten rund 100 Mitarbeiter, etwa von externen Firmen, aber auch intern vor allem aus den Bereichen Technik, Aufsicht und Reinigung. Zahlreiche Arbeiten fielen an, so erfolgte vom AQUApark-Personal eine komplette Grundreinigung der Beckenumgänge, der Sanitäranlagen, der Umkleiden sowie des Eingangsbereiches, ehe unter anderem Teilbereiche in den Becken neu gefliest worden sind. Das Kinderbecken etwa wurde komplett neu gefliest und erstrahlt im neuen

Prachtstück der Revision: Die neuen Spielmodule im Kinderbecken

Glanz. Doch nicht nur deswegen: Das Prachtstück der Revision ist die Initialisierung der neuen Kinderattraktionen bzw. Spielmodule im Kinderbecken. Gleich sechs neue Spielmodule wurden von der Firma Rogik installiert, gut fünfzigtausend Euro alleine haben die Arbeiten im Kinderbecken gekostet. Besucher können sich ab sofort auf Spielmodule wie dem „Ballfänger“, „Wasserkelch“, dem „Tan-zenden Ball“, die „Wasserfächerkanone“, oder dem „Wasserschweif“ erfreuen. Betriebsleiter Timo Schirmer zeigt sich mit dem Abschluss der Revisions- und Wartungsarbeiten sehr zufrieden: „Die Revisions- und Wartungsarbeiten sind reibungslos abgelaufen. Unser Team aus externen und internen Mitarbeitern hat seine Arbeit sehr gut gemacht. Das Kinderbecken mit seinen neuen Spielmodulen wurde bislang sehr gut von unseren Besuchern angenommen, das freut uns sehr“. Doch nicht nur das Kinderbecken erstrahlt im neuen Glanz für die Besucher des AQUApark. Der Hubboden in der Malocherhalle wurde neu gestrichen, ebenso wie die bergbauartige Felsenlandschaft im Erlebnis-Revier. Im gesamten Bad wurden über tausende Meter Fugen neu verputzt. Insgesamt hat der AQUApark rund hunderttausend Euro investiert. Die ständige Instandhaltung und Verbesserung ist der Hauptgrund für den erstaunlich guten Zustand des Erlebnisbads direkt am Centro. Mittlerweile hat das Bad fast 3000 Betriebstage auf dem Buckel. „Die regelmäßige Instandhaltung ist für den anspruchsvollen Badegast sehr wichtig, damit er sich wohl fühlt“, betont Schirmer die Priorität. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

zurück zur Übersicht