Seit dem offiziellen Startschuss der Nachhaltigkeitsinitiative im Juli 2013 haben wir vielfältige kommunikative Maßnahmen realisiert. So präsentierten in der Ausstellung „WasserAufWand“ unterschiedliche Partner ihr Engagement zur täglichen Nutzung der Ressource Wasser. Zudem haben wir verschiedene Informationstage zur Nachhaltigkeit mit bekannten Organisationen durchgeführt und umfassendes Informationsmaterial für Interessierte zusammengestellt.

Startschuss: Pressekonferenz

Im Juli 2013 wurde die Nachhaltigkeitsstrategie des AQUApark Oberhausen auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt. Das weltweit einzigartige Bergbauerlebnisbad hat diese strategische Entscheidungen getroffen und übernimmt somit eine Vorreiterfunktion in der Bäderbranche. Erste operative Maßnahmen wurden vorgestellt: Hierzu gehören beispielsweise der Bezug regionaler Lebensmittel in der Gastronomie, die Einberufung des Nachhaltigkeitsrates, der mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus allen Abteilungen besetzt ist und die Bekanntgabe eines internen Ideenwettbewerbs für das „nachhaltigste Projekt“.

Kombiniert wurde diese Presskonferenz mit der Eröffnung der Wanderausstellung „WasserAufWand“ und des Spendenbrunnen-Projektes „Trinkwasser für Afrika“. Außerdem wurde im Zusammenhang mit der Bekanntgabe der Nachhaltigkeitsstrategie auch der neu einberufene Nachhaltigkeitsrat des AQUApark Oberhausen vorgestellt.

Wanderausstellung "WasserAufWand"

Der selbstverständliche Umgang mit der Ressource Wasser hat uns nachdenklich gemacht und uns bewegt, diesen Aspekt im AQUApark Oberhausen verstärkt zu thematisieren. Die einjährige Wanderausstellung „WasserAufWand – Unser Umgang mit Wasser“ wurde ins Leben gerufen. Das Ziel: Besucherinnen und Besuchern soll die Einzigartigkeit und Knappheit der Ressource Wasser nähergebracht werden. Auf 2,30 x 2,30 m großen Bilderwänden präsentierten unterschiedliche Kooperationspartner verschiedener Branchen ihr Engagement zur täglichen Nutzung von Wasser.

Die Partner: WWF, WorldVision, OGM, aquatechnik, Solbad Vonderort, Miele, RWW, König Pilsener, AQUApark Oberhausen.

Dieses Ziel erreichten wir sowohl über die emotionale Kraft der Bilder als auch über den crossmedialen Ansatz. Über eine eigens entworfene Website (www.wasseraufwand.de) und ein zwanzigseitiges Begleitheft (mit verweisenden QR-Codes) können sich Besucher vertiefend mit dem Thema „Wasser und Nachhaltigkeit“ auseinandersetzen.

Der AQUApark in der Presse

Neben Besuchern, Mitarbeitenden und Geschäftspartnern hat auch die Presse die innovative und umweltschonende Unternehmensphilosophie des AQUAparks zur Kenntnis genommen: Sowohl die regionale Presse wie der Wochenanzeiger und die WAZ als auch das überregionale Nachrichtenmagazin FOCUS haben über die Nachhaltigkeit im AQUApark berichtet.

Social Media

Auch im Bereich Social Media hat der AQUApark eine Vorreiterfunktion in der Bäderbranche übernommen. Über 27.500 Fans informiert der AQUApark über Neuigkeiten und Wissenswertes rund um das Bergbauerlebnisbad in Oberhausen. Seit der Einführung des Nachhaltigkeitsmarketing konnte die Anzahl der Fans nahezu verdoppelt werden: Ganze 12.500 Fans sind seit dem Start im Januar 2013 hinzugekommen.